Schamane der neuen Zeit
Begleiter in das neue Bewusstsein
Autor spiritueller und philosophischer Text

Quantenwunder Brille

Und es war Sommer...
Die Sonne brannte mal ausnahmsweise hell vom Himmel, und ich in der Stadt unterwegs, beide Hände voller Shoppingutensilien. Dem ungewohnt grellen Licht entgegensehend, beschloß ich kurzerhand ausnahmsweise mal die Sonnenbrille zu benützen. Etwas was ich nur in allergrößten Notfällen tue.
Also mit einem Finger der rechten Hand die Sonnenbrille rausgefischt und trotz schwerer Taschen  einen Versuch wagend diese an meinen großen Kopf zu legen.
Doch oh Schreck: Das Gewicht der Taschen läßt mich daneben treffen, und anstelle eines Sonnenschutzes auf der Nase, liegt nun ein Teil der Sonnenbrille vor mir auf dem Gehsteig.
Toll.
Den Bügel in der Hand, betrachte ich das Wunder, das mein harter Schädel mal wieder vollbracht hatte. Die Taschen abstellen und den Schaden begutachten.
Klasse!
Der Bügel ist aus dem billigen Gelenk gebrochen, eine Reparatur scheint mir unmöglich.
Schon wieder etwas dem Abfallberg hinzuzufügendes. Aber wie ich mich umschaue, gibt es da nichts, wo ich die Brille hineinwerfen könnte.
Also Brille und Bügel in die Tasche, Tasche wieder aufgenommen, und weiter geht’s nach Hause...
Als ich ankomme lege ich beim Auspacken die zwei nicht mehr zueinander passenden Stücke der Brille auf den Schreibtisch.

Zu dieser Zeit versuchte ich gerade die Quantenmechanik zu verstehen, das zugrundeliegende Prinzip, wie wir unsere Welt gestalten. Wie wir aus unzähligen Varianten von Erlebensmöglichkeiten die eine, die unsere Realität darstellen soll, herausfiltern.
Und wie es schon oft vorkam, wenn ich mich mit etwas beschäftige, kam auch sogleich ein hervorragendes Beispiel, was alles möglich sein kann.
Man ahnt es wohl:
Als ich nach zwei Stunden dann den Schreibtisch aufräumen will, sehe ich eine komplette, funktionierende, unkaputte Sonnenbrille vor mir liegen.

Mein Verstrand revoltiert und sucht sich verzweifelt einen Ausweg, aber dummerweise war die Aktion der Sonnenbrillenzerstörung derart auffällig, daß sich mein Verstand schließlich schmollend zurückzieht und eine große Freude durch mich strömt.
Ich hab ein tatsächliches Wunder erlebt.
Ich habe erlebt,wie ein normalerweise unmögliches Geschehen stattfinden konnte.
Ein Beweis dafür, daß sich unsere auf Quanten gestützte Welt auch mal von einer nicht kausalen Seite zeigen kann.
Ein Beispiel, daß Wunder passieren können, einfach weil immer alles möglich ist.
Nur weil wir uns der Mechanik eines gewissen (für uns als Zeit erscheinenden) Ablaufes unterwerfen, damit unser Verstand nicht durchdreht, heißt es nicht, daß ein Sprung innerhalb einer Situation zur nächsten nicht möglich ist. Oder ein Sprung von einem Wahrnehmungs- und Realisationsereignis zu einem der vielen anderen „realen“ Möglichkeiten.
Im Prinzip kennen wir dieses Phänomen aus unseren Träumen.
Nur das war tatsächlich erlebte Realität!
Die Brille hab ich heute noch...

Mario Walz

Buechersammelgrafik web

Bilder zum Ausstellungskonzept - Aufbruch

AUFBRUCH   LogoAUFBRUCH Logo die goldene tür grenze ichsehnichts labyrinth offene tür tierinmir tryptichon...
weiterlesen

Mobiliar

bootbettbootbett bootbett2 bootbett3 couchtisch-verona erotiksessel kiddays kinderbett kinderbett2...
weiterlesen

La Traviata - Kaiserhoftheater Köln

10 Traviata10 Traviata 11 Traviata 12 Traviata 13 Traviata 14 Traviata 15 Traviata 1Traviata Plakat 1...
weiterlesen

Das Ende einer intensiven Phase und ein fantastischer Neubeginn

Das Ende einer fasznierenden ReiseWunder über Wunder. Durch den Ausstieg aus dem System und...
weiterlesen

Wir sind Maden im Speckgürtel unseres Planeten

Fett und verängstigt kleben wir am Tropf der Materie und fürchten jede Veränderung. Dabei sind...
weiterlesen

Seminare und Vorträge

 Ich veranstalte regelmäßig Gesprächstreffen, Vorträge und Seminare an verschiedenen Orten....
weiterlesen

Probleme und Ärgernisse

Wer genau beobachtet, hat bestimmt festgestellt, daß sich die Qualität der Zeit verändert hat....
weiterlesen

Die sieben Hauptsünden

RTEmagicC 7 Plakat Hauptsuenden txdam213 0b9446.JPGUm mein Diplom in Mode-Design zu erhalten, wählte ich das Thema "Die Sieben Hauptsünden"Da ich...
weiterlesen

Die außerordentliche Magie des Untersberg

Untersberg von salzburgEs fing schon letztes Jahr an. Nach der Rückkehr aus Glastonbury, wo ich unter dem „Tor“ eine...
weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.