Schamane der neuen Zeit
Begleiter in das neue Bewusstsein
Autor spiritueller und philosophischer Text

3D und 5D: Parallele Welten

Momentan ist es nicht leicht in der Mitte zu bleiben und sich den unterschiedlichen Energien und Beeinflussungen zu widersetzen. Oder sie zu transformieren. Die Kräfte, die uns beuteln, sind immens. Sie sorgen für dieses nach Freiheit rufende kraftvolle zeitlupenartige Explodieren von allem, was nicht wahr ist oder nicht gelebt wird... Diese Kraft will in eine aufbauende Richtung gelenkt werden. Auch bei meinen Klienten sehe ich, wie wichtig es ist, sich bewusst zu werden, was man tatsächlich denkt und wie man handelt, um zu erkennen, WER man wirklich ist und WIE und WARUM man so lebt, wie man lebt. Denn die wenigsten leben ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen gemäß. Das geht aber heute nicht mehr. Geist und Körper zeigen uns, dass unsere Gefühle nicht länger unterdrückt sein wollen, dass alles gelebt sein will, was WIR SIND! 
Dass wir FREI sein wollen, und FREI sei dürfen und FREI sein sollen.
Denn dies ist die einzige Aufgabe, die wir alle haben: Uns zu befreien. Zuerst im inneren, geistigen, spirituellen und dann auch demgemäß im äußeren, im materiellen. Hierzu gibt es genügend Impulse, die uns inspirieren, endlich aufzustehen und die alten unehrlichen Beziehungen und Begrenzungen zu verlassen, um uns selbst zu leben. Die momentanen politischen und gesellschaftlichen Wirrungen unterstützen diesen Freiwerdewollenprozess dadurch, dass sie die Freiheit noch extremer einengen und somit eine Explosion demgemäßer Gefühle förmlich erzwingen. Nur dass die wenigsten es wagen, diesen Gefühlen freien Raum zu geben und sich auf neue Pfade begeben. Viele harren noch aus, warten, halten sich wie gewohnt zurück, nur um all den ungelebten Kräfte in sich noch mehr zu unterdrücken… Bis diese hinausplatzen.

Es gibt aber genügend Gründe, aufzustehen und etwas Neues zu wagen. (Siehe unten den Link ALCYON PLEYADEN 46: NACHRICHTEN 2015. Das ist eine sehr anschauliche Zusammenfassung der momentanen Geschehnisse. Im Guten wie im schlechten…) Zuerst für uns selbst, dann für unsere Kinder und schließlich für die Menschheit und alle Wesen auf diesem Planeten inkl. des Planeten selbst. Hierzu hab ich kürzlich weitere Information erhalten: Sanat Kumara, erklärte mir erneut, wie es um unsere ERDE steht. Den von mir letztens gesehen Asteroiden, der ja bislang nicht erschien, scheint aber nach wie vor zu existieren. Doch würde dieses Szenario nur in Betracht kommen, wenn die Elite es schaffen würde, einen weiteren großen Krieg zu installieren. Er wäre sozusagen eine Rettungsmaßnahme… Wenn man die Geschehnisse und die perverse Propaganda der Massenmedien betrachtet, versuchen gewisse Kräfte ja alles Erdenkliche, um Europa ins Chaos zu stürzen. Aber ich bin mir sicher, dass dieses Kriegsszenario nicht stattfinden wird. Diese Energien werden sich wahrscheinlich in kleinerer Weise materialisieren.

FREQUENZUNTERSCHIEDE
Hier stellt sich nun die Frage: Inwieweit lasse ich mich auf dieses Geschehen ein? Es sind ja nicht nur diese manipulativen Medien und die politischen und gesellschaftlichen Schrecken, oder die Vergiftung unserer Umwelt, das Verdunkeln des Himmels oder die Verdummmungsversuche an den Menschen. Die kosmischen und globalen Energien wirken ebenfalls ziemlich vehement auf den Menschen ein. Und so inspirieren uns die Beengung und die Zerstörung unseres Heimatplaneten uns zu ändern. Immer mehr Menschen werden wach, erkennen was wahrlich wahr ist, erkennen ihre Ängste und die Ursachen des Chaos und beginnen diese Dinge in sich zu klären.
Was zu einer Frequenzanhebung führt, denn wer in Liebe lebt, schwingt einfach anders als jemand, der in Angst lebt. So ist immer öfter wahrnehmbar, dass sich die Menschen in unterschiedlichen Frequenzen bewegen. Was ein Miteinander oft so schwierig macht! Die Sensibilität wird stärker, was dann dazu führt, dass manche Menschen die anderen kaum noch ertragen können. Nicht weil sie besser wären als die anderen, nein, einfach weil sie eine andere Grundfrequenz ausstrahlen und ein grundlegend anderes Dasein leben. Man passt einfach nicht mehr zueinander… Hier gilt es nun genau zu klären, wo man sich aufhält und mit wem man sich umgibt! Denn das Auf und Ab, das manche erleben, liegt auch daran, dass man die eigene Schwingung immer wieder herabsetzt. Weil wir nicht achtgeben, was uns gut tut, wer uns gut tut und wo wir uns aufhalten. Man muss seinen Platz eben gut wählen… Dazu meint Sanat Kumara folgendes: Solche Frequenzunterschiede liegen daran, dass es bereits zwei unterschiedliche Lebensebenen auf der ERDE gibt.

Parallel existierende Welten
Wir haben zum einen die 3D Ebene mit der Dichte 1. Dies ist jene Ebene, die superdicht und schwerfällig ist, und auf der all die Zerstörung, Krieg und Untergang stattfinden. Hier sehen wir das Massensterben von unzähligen Fischen oder Vögeln, das Stranden von Walen und Robben, das Aussterben von Bienen und anderen Naturwesen, den Untergang des Regenwalds und der sterbende pazifische Ozean, in dem es kaum noch Leben gibt! Hier sehen wir all die kämpfenden Völker und Hasstiraden spuckenden Verwirrten, die neidischen, gierigen Menschen und die von Angst paralysierten… Dem gegenüber stehend existiert bereits eine weitere 3D Ebene. Sie hat eine höhere Dichte. Nennen wir sie mal 3D Ebene3. Diese höher schwingende Dichte wird die Lebensgrundlage für jene Menschen sein, deren Bewusstsein in der Liebesebene verankert ist. Deren Bewusstsein also in der fünften Dimension schwingt. Das heißt, solange wir in der Liebe schwingen und demgemäß in einem Bewusstseinszustand leben, der durch die Liebesfähigkeit in der 5. Dimension verankert ist, existiert unser materieller Körper in der 3D Ebene3.
Wenn wir aber mit niedriger schwingenden Energien korrelieren, rutschen wir wieder hinab in die 3D Ebene1. Das heißt: Es ist bereits JETZT möglich in der 5.Dimension zu leben. Durch eine Verankerung unseres Denken und Handelns mit der allumfassenden, bedingungslosen Liebe über unser Herz. Was aber NICHT heißt, dass man alles hinnehmen muss und sich nicht abgrenzen soll!!! Im Gegenteil. Authentizität und Individualität, die zur Befreiung unseres irdisch-spirituellen Seins grundlegend aktiviert sein müssen, benötigen Grenzen.

ABGRENZUNG und INDIVIDUALITÄT
Das Alles-Ist-Eins-Weltbild ist zwar wahr, aber nur auf der höchsten Ebene. Wir müssen bei dem Reden und Denken über diese Tatsache genau erkennen, auf welcher Ebene wir uns befinden und über welche Ebene wir sprechen. Hier gibt es zu oft Verwirrung. Auf der höchsten Ebene sind wir alle im Schöpferwesen vereint. Keine Frage. Aber je individueller das Leben wird, desto wichtiger ist es, diese Individualität auch zu wahren. Unsere Seelen sind schon individuelle Wesen, aber dennoch miteinander verbunden. Wenn auch nicht so, wie wir es uns vorstellen. Sie existieren in Familien, in Gruppen, die sich kennen und „fühlen“. Vereint durch eine übergreifende Energie (was dann die Erzengelebene ist). Wir Menschen nun, als dichteste Emanation des Lichts, sind die individuellsten Wesen, die es gibt. Doch wir leben es nicht! Wir geben unseren Willen auf, der eigentlich dafür sorgt, dass wir unsere Individualität  authentisch leben können. Um DURCH diese Individualität all die Möglichkeiten zu zelebrieren, die eben im irdischen Sein möglich sind. In unseren Herzen können wir uns dann mit der Schöpferebene vereinen, um dort die Einheit allen Seins zu erleben, aber im täglichen Dasein ist es wichtig, neben dem Verankert-Sein in Liebe und Mitgefühl – also IN der Schöpferebene und somit auch im EINS-Sein - unsere Individualität zu leben.
Denn es ist unsere „Aufgabe“, unsere mitgebrachten individuellen Geschenke auch zu leben! Denn sie wurden uns gegeben, um wieder Stärke in uns Menschen zu aktivieren. Um durch diese Stärke wieder klar zu werden. Um uns dadurch von all den alten Verletzungen und Gewohnheiten zu befreien, welche die LIEBE nicht fließen lassen. Diese Geschenke der Stärke und der Freiheit, die wichtig sind für eine neue auf Liebe basierende Realität, finden wir in unserer Individualität! Und da kommen wir zur Authentizität. Denn das bedingungslose Ausleben unseres geklärten Wesens führt nicht nur zu Freiheit. Es führt zu Ehrlichkeit. Und dadurch zu Vertrauen. Heutzutage sind die meisten Menschen unehrlich, leben aus unterschiedlichsten Gründen (meist Angst) nicht ihr wahres ICH, sondern spielen ein Spiel. Weswegen man ihnen nicht immer vertrauen kann, da sie ja nicht einmal mit sich selbst ehrlich sein können. Und so gibt es genügend Beziehungen, die ebenfalls auf ungeklärter und somit auch unehrlicher Basis errichtet wurden. Bis diese Unehrlichkeit zutage tritt.

Wäre jeder so ehrlich, dass er sich selbst lebt und angstfrei das sagt und tut, was ihm im Innersten entspricht, bräuchte er nicht zu lügen. Bräuchte er sich nicht zu verstellen. Und somit könnte man diesem Menschen VERTRAUEN!!! Und wenn man allen Menschen wieder vertrauen könnte, weil sie sich selbst leben und ehrlich sein können… Paradiesisch! Um dieses kollektive Vertrauen zu schaffen, muss erst einmal die individuellen Ängste überwunden werden. Müssen all die Gefühle befreit werden, die noch blockierend im Emotionalkörper kleben und verhindern dass Intuition und Liebe fließen können. Da hilft es, herauszufinden, WER wir tatsächlich sind.
Also unsere individuellen Charaktereigenschaften wahrzunehmen (da hilft auch mal ein Geburtshoroskop!). Um seine Individualität ausleben zu können ist es aber wichtig, sich zunächst abzugrenzen (Später, wenn man seine Klarheit und innere Stärke erlangt hat, muss man das nicht mehr tun, weil die Ausstrahlung ja die entsprechenden Resonanzen anzieht und somit eine automatische Auswahl stattfindet: Es finden dann nur jene zu einem, die auch passen. Doch so lange die Ausstrahlung und somit die herangezogenen Resonanzen noch durch Ängste bestimmt werden, ist es wichtig, sich abzugrenzen. Denn wegen der Ängste und Blockaden zieht man ja eben jene an, die einem schaden. Weil man selbst noch unklar und unbefreit lebt…). Es sind ja auch meist die sensiblen Menschen, deren Grenzen überrannt werden. Und zwar von jenen, die nicht so sensibel sind, oder dies gar absichtlich tun…
Der Grund sind eben die ungeklärten Ängste und Unsicherheiten. Oder die Glaubenssätze. Das erlernte und zu offene Miteinander führt dann in den meisten Fällen zu weiteren Verletzungen und zu einer generellen Schwäche.
Man mag diesen Grenzübertretern keinen Vorwurf aus ihrem Tun machen, die Grenzenlosen laden ja ein, dass man hereinkommt (durch angstbasierte Anziehung oder weil sie es nicht wagen, ihre wahren Bedürfnisse kundzutun)! Das Problem sind also nicht jene, die die Grenzen übertreten. Denn oft wissen sie ja gar nicht, dass sie dies tun, da die Grenzen zu selten tatsächlich aufgezeigt werden. Nein, es ist das Problem derer, die ihre eigenen Grenzen nicht wahren und sich somit selbst schwächen. Und selbst erniedrigen!

Was ein grenzenloses Weltbild auslösen kann, sehe ich oft in meiner Arbeit: Das Besetztwerden von fremden Energien und kontrolliert werden durch mächtigere, skrupellosere oder einfach stärkere Kräfte, Menschen oder Gruppen kann nur geschehen, wenn man selbst zu schwach ist und es nicht wagt sich abzugrenzen. Viele der hochsensiblen Menschen haben dies Problem. Sie sind zu „weich“. Können ihre eigenen Bedürfnisse nicht verteidigen.
Was aber unbedingt wichtig ist, da man sonst immer schwächer wird (Der Kreislauf des Lebens eben…) und das, was man eigentlich an Talenten mitgebracht hat, deswegen nicht aktiviert werden kann. Das gilt im Individuellen wie im Kollektiven! Abgrenzung IST WICHTIG! Und es ist INNERHALB der Liebe möglich.

Herabziehen lassen
Liebe finden wir im Herzen. Und dort finden wir auch den Zugang zu den höheren Bewusstseinsebenen. Und zu dieser Liebesebene, die wir 5. Dimension nennen, gehört eine materielle Realitätsebene mit einer höheren Dichte: 3D Ebene3 Wodurch der liebevolle Mensch in einer höher schwingenden materiellen Körperlichkeit existieren kann. Das Problem nun ist, dass die Ebenen durch die Medien und vor allem das Internet miteinander verbunden sein können. Heißt, dass wir Acht geben müssen, wo wir leben, mit wem wir uns umgeben und vor allem, wo wir unsere Informationen her holen. Also worauf wir uns beim Surfen und Informieren konzentrieren. Denn oft sind auch die aufklärenden Informationen Angstmachend. Wenn wir uns zu sehr auf die Schrecken der 3D Ebene1 konzentrieren, die eigentlich gar nicht mehr zu uns gehören, erschaffen wir uns diese Schrecken in unserer eigentlich schon klaren Welt (Wie klar unsere eigene Welt tatsächlich ist, lässt sich leicht überprüfen: Wie sieht Ihr Leben im direkten Miteinander aus? Mit wem haben Sie welche Probleme? Im direkten Miteinander erkennt man die wahren Ursachen unserer noch ungeklärten Ängste. Durch negative Informationen von anderen Menschen, durch Medien und Begebenheiten, mit denen wir selbst nichts zu tun hätten, kommen negative Gefühle in uns hoch, die womöglich überhaupt nichts in unserem Leben zu suchen hätten. Nur durch das Einklinken in die Informationen anderer lotsen wir deren Probleme in unsere Weltkugel. Und lassen uns somit  in deren Realität hineinziehen und leben dann deren Gefühle in unserem Sein. Jetzt stellt sich die Frage, ob man dann das alles ignorieren soll, was hier kollektiv geschieht. Was nicht leicht ist, da man kaum drum herum kommt. Ich persönlich halte es auch für wichtig, zu wissen, was wirklich geschieht in unserer Welt. Vor allem, was die tatsächlichen Hintergründe des Offensichtlichen sind. Denn nur wenn ich die Dunkelheit erkenne, weiß ich was sie vorhat. Aber es ist ein Unterschied, ob ich das Dunkle da draußen ansehe und erkenne, was da wie abgeht, oder ob ich mich von dem Geschehen emotional und handlungstechnisch beherrschen lasse… Man muss also lernen die vielen Informationen zu sondieren, richtig einzuordnen, zu überprüfen, was wahr ist und sich dann NICHT emotional in deren Botschaftsenergie hineinziehen zu lassen. Was bei all den erschreckenden Ausmaßen nicht einfach ist. Man kann die momentanen Entwicklungen aber auch als Anreiz sehen, sein eigenes Dasein zu überprüfen. Um zu Erkennen, dass es an der Zeit ist, die Wohlfühlzone freiwillig zu verlassen, um jetzt so zu leben, wie man es für sich haben möchte.
Denn all das Chaos, das momentan ungeahnte Ausmaße anzunehmen beginnt, sollte uns inspirieren, das zu tun, was wirklich wichtig ist: Unsere eigene Freiheit zu finden. Und vielleicht ist es jetzt an der Zeit aus der 3D Ebene 1 auszusteigen und auf 3D3 eine neue parallele Realität zu errichten. Die Tsunamis, Erdbeben, Stürme und extremen Wetterkapriolen sind - sofern sie nicht von Menschenhand inszeniert wurden - Reinigungsversuche der ERDE.
Die 3D1 liegt im Sterben. Und ERDE versucht mittels ihrer erdtypischen Kräfte die energetischen Ebenen und Blockaden zu klären. So sind mannigfache Katastrophen zu beobachten und ein Jahrhundertereignis jagt das nächste. Aber das Gute ist: Es gibt mehr Menschen, die in Liebe leben als andere. Nur: Man sieht diese seltener. Sie leben oft zurückgezogen, halten sich aus dem Chaos zurück, sind unsichtbar… Dennoch existieren sie. Wir sehen meist nur die negativen Auswüchse dieser Zeit. Auch weil es so viele negative Schlagzeilen gibt und die positiven Ereignisse zu selten gezeigt werden (weswegen ich ja hier meine guten Nachrichten sammle).

Unterdrückte Gefühle
Sanat Kumara meint, dass es in jeder Gruppe, in jedem Volk Fanatiker gibt. Es sind derer wenige, aber sie sind auffällig und skrupellos. Das Problem ist, dass diese Fanatiker die unterdrückten Gefühle ihrer Gruppe ausleben! Heißt: die Fanatiker werden durch die nicht gelebten Gefühle des Kollektivs erschaffen… Wieder mal zeigt es sich, wie wichtig es ist, die Gefühle auszuleben. Nichts zu unterdrücken, nichts zurückzuhalten. Sondern frei und authentisch sein eigenes Sein zu feiern. So sind auch mangelnde Abgrenzungsfähigkeiten der Individuen im Kollektiv dadurch sichtbar, dass die Grenzen des Kollektivs überrannt werden. Und genau das Erleben wir zur Zeit. Durch die Katzbuckelei und durch das gebrochene Rückgrat der deutschen Bevölkerung zeigt sich nun, dass wir unsere individuelle Abgrenzungskraft vernachlässigt haben. Ziemlich krass, dass wir andere für besser, wichtiger und größer halten als uns selbst. Ich mein das jetzt im Individuellen. Dass dies auch für das Kollektiv gilt, sieht man ja sowieso. Und somit ist die Merkel der Grenzöffner unserer eigenen individuellen Zurückhaltung. Wenn wir uns aber wieder im individuellen unserer Kraft und unserer Stärke bewusst werden und es wagen, etwas egoistischer zu werden (im Sinne von gesunder Grenzsetzung), hat das auch Auswirkungen auf das Kollektiv. Und so müssen weder im individuellen, noch im kollektiven die Grenzen überrannt werden, und keiner muss unter einem anderen leiden. Denn, wenn wir unter etwas leiden, haben wir dieser anderen Kraft immer auch auf einer unterdrückten Ebene die Erlaubnis gegeben. Traurig oft. Und diese Erlaubnis fußt oft auf einer unerkannten uralten Geschichte, die aber in den energetischen emotionalen Körperebenen noch existent ist und so die heutigen Lebensgewohnheiten beeinflusst. Die  Befreiung kommt dann durch das Erkennen der alten Mechanismen, dem Lösen der Energieblockaden und der Neuorientierung. Und durch das Abgrenzen im individuellen Bereich. Um der eigenen Individualität Raum zu geben. Das ist kein Widerspruch zu einer bedingungslosen Liebe und Einheit mit allem, was lebt. Dies scheint zwar ein Paradoxon zu sein, ist aber der einzige Weg ins wahre Licht. Durch die Akzeptanz der eigenen dunklen Seite, die uns die Kraft zur Abgrenzung und Absicherung unserer Individualität ermöglicht, finden wir unsere Kräfte und Fähigkeiten, leben uns und unsere Aufgaben aus, um dann im Zentrum unseres gesicherten Seins den Zugang zur Urquelle zu finden. Nur in einem stabilen und starken ICH kann eine dauerhafte Vereinigung mit der höchsten Quelle erreicht werden. Wenn das ICH wackelt, wird aus einer Einheitserfahrung nur Chaos, Verwirrung und Verrücktheit. Man verliert sich. Und das ist genau das Gegenteil dessen, was im Augenblick benötigt wird. Die ERDE benötigt nun Menschen, die sich ihrer Individualität bewusst sind, die stark in sich ruhen, die sich abzugrenzen wissen, aber auch in Liebe leben. Um durch diese Kraft (Liebe im Herzen und ein starker Wille im Geist) den materiellen Aspekten unseres irdischen Daseins Raum zu geben. Und somit auch der ERDE eine neue Realitätsebene zu geben. Von der ERDE aus gesehen, gibt es diese Ebene bereits. Es liegt jetzt an uns, sie zu beleben.

Und wie schon letztens erwähnt: es wird ein Impuls geben, den alle Erwachten wahrnehmen werden. Der uns inspiriert, jetzt aufzustehen und das alte hinter uns zu lassen. Um neue Wege zu gehen. Um mit all jenen Menschen, die ebenfalls in Liebe leben  und all den wundervollen Geschenken und neuen Erfindungen und Möglichkeiten eine neue Welt zu errichten. Auf 3D Ebene 3. Im Geist einer liebes bezogenen kraftvollen Freiheit (also 5D). Und ich fühle, dass es nicht mehr lange dauern wird… Es gilt also zu Erkennen, was wahr ist. Der eigene Wahrheit gemäß handeln und sich so gut es geht zu befreien. Und wenn das im inneren zuerst geschieht, kommt das äußere automatisch hinterher. Im Freiwerdeprozess wird dann eine neue Wirklichkeitsebene erschaffen, die zunächst parallel zu der aktuellen destruktiven Realität existieren wird. Diese beiden Ebenen existieren bereits und zeigen sich durch zwei Planetenebenen, die sich augenblicklich noch überlappen. Ich weiß auch nicht genau, wie es weiter gehen wird, aber ich spüre, dass dies eben beschriebene wahr ist und erlebe es auch schon.
Wenn es dann an der Zeit ist, gilt es also die Konzentration einfach aus dem Alten und Destruktiven abzuziehen und auf den Aufbau einer neuen Welt umzulegen. 
Es einfach zu TUN! 
Bald.

Im Licht der Veränderung, Mario Walz

Buechersammelgrafik web

Kulissenmalerei

cafecafe carmen dschungel kinderzimmer- YarYarBings kinderzimmer

Die sieben Hauptsünden

deckblatt (1)Um mein Diplom in Mode-Design zu erhalten, wählte ich das Thema "Die Sieben Hauptsünden"Da ich...
weiterlesen

Authentizität

In den letzten Monaten wurde mir mal wieder gezeigt, wie wichtig es ist, sich selbst zuzuhören...
weiterlesen

Illustrationen aus Büchern

Entdecke Dein Ich  (1)Entdecke Dein Ich (1) Entdecke Dein Ich (10) Entdecke Dein Ich (11) Entdecke Dein Ich (12)...
weiterlesen

Energiesklaven für HOPE

Energiesklaven AufhängerEnergiesklaven Aufhänger Energiesklaven Bangladesh Energiesklaven China Energiesklaven...
weiterlesen

Info

logo parallelgesellschaft 2014Im Jahre 2007 investierte ich viel Zeit und Geld, um diese Internetseite aufzubauen. Es war...
weiterlesen

Carmen - Kaiserhoftheater Köln

1 Carmen Plakat1 Carmen Plakat carmen1 carmen4 carmen5

Aufklärung

1 die apokalyptischen reiter xs* Wo sind die Türme hin? Eine Frage die Frank Stoner nie aus dem Kopf gegangen ist, bis er eines...
weiterlesen

Schamanenpraxis

1 schamanenpraxis1 schamanenpraxis 2 schamanenpraxis 3 schamanenpraxis

Schaumstoffobjekte Aufbruch

Junge mit Hund 2Junge mit Hund 2 Junge mit Hund 3 Junge mit Hund den eigenen Dämon füttern 1 den eigenen Dämon...
weiterlesen